Aktuelles



Hier geht es zum Portrait:
Hier geht es zum Portrait:

TAVIR präsentiert neue Broschüre 

„FRAUEN IN DEUTSCHLAND“

Am 14.März 2018 trafen sich viele Interessierte in unseren Räumlichkeiten ein, um der Präsentation der Broschüre „Frauen in Deutschland“, die von Gülcin Bayraktar, im Rahmen ihres Projekts Wi_Ra – Förderung der Willkommenskultur in Ravensburg, entwickelt wurde, zu lauschen.
Neben Einblicken in streng traditionelle Familienstrukturen und den damit zusammenhängenden Rollenverteilungen, betonte Gülcin Bayraktar, wie sich Wertvorstellungen und Traditionsgebundenheit auf das unterschiedliche Frauenbild auswirken können. 
Die Broschüre, die sich nicht nur an geflüchtete Männer, sondern auch an geflüchtete Frauen richtet, informiert anhand von klaren Bildern und kurz verständlichen Sätzen (deutsch und englisch) neben den Rechten der Frau in Deutschland, auch den Umgang mit ihr. 
Denn oft stehen eigene kulturelle Einflüsse und Wertvorstellungen, besonders im Umgang mit der „europäischen“ Frau, im Widerspruch. Das Bild der modernen, selbstbewussten und selbstbestimmten Frau in Deutschland wirft aber nicht nur bei geflüchteten Männern und Frauen, sondern auch noch bei vielen Menschen mit Migrationshintergrund, die in Deutschland geboren und/oder aufgewachsen sind, einige Fragezeichen auf, weshalb auch sie als Zielgruppe nicht außer Acht gelassen werden sollten, so Gülcin Bayraktar. Gleichzeitig soll die Broschüre geflüchtete Frauen, über ihre neuen Rechte in Deutschland aufklären und informieren. 
Neben einem Grußwort des Bürgermeisters Herrn Simon Blümcke und der Präsentation der Broschüre, gab es im Anschluss noch die Möglichkeit für einen offenen Austausch mit Köstlichkeiten und Getränken.

Wir danken allen Gästen für Ihr Interesse und die schönen Rückmeldungen und freuen uns über einen weiteren Schritt, zur Förderung der Integration und des Zusammenlebens in unserer Region.



Auch am 18.07.2017 kamen wieder viele Interessierte und ehrenamtlich Engagierte zu unserem 3.Themen- und Informationsabend, welcher im Rahmen des Projektes „Wi_Ra - Förderung der Willkommenskultur in Ravensburg“ stattgefunden hat. 
Die Projektleiterin Gülcin Bayraktar hieß alle Gäste willkommen und bedankte sich bei Bürgermeister Simon Blümcke, sowie Amtsleiter für Soziales und Familie, Stefan Goller-Martin, für Ihr Kommen. 
Die syrischstämmigen Referenten Ola Bougha und Sabri Turan ermöglichten anhand ihrer Präsentation einen schönen Einblick in ihr Heimatland und die interessante Kultur des Landes. 
Für emotionale als auch unterhaltsame Momente sorgten Kurzfilme, die von dem Pärchen, das sich erst in Ravensburg kennengelernt und inzwischen verlobt hat, präsentiert wurden. 
Ein sehr schöner und informativer Abend, der nicht nur uns Ravensburgern Syrien mit all seiner Pracht nähergebracht hat, sondern auch den anwesenden Geflüchteten für einen Moment den Krieg ausblenden und ihre Heimat wiedererleben ließ.


Wir freuen uns sehr, wieder einen interessanten Themenabend anbieten zu können!

Gemeinsam mit unseren zwei Referenten, die als Flüchtlinge nach Deutschland kamen, um in Ravensburg ein neues Leben zu beginnen, wollen wir in die Geschichte und eindrucksvolle Kultur dieses Landes hineintauchen, um die Erinnerung und den Glauben an das Schöne nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit ihrer Präsentation als auch durch ihre persönlichen Erfahrungen und Integrationsprozesse in der neuen Heimat, geben die Referenten vielen ihrer Landsleute Hoffnung und ermöglichen uns einen Einblick in ihr Heimatland.

Umrahmt wird der Abend mit syrischem Fingerfood.
Der Eintritt ist frei.


Vor zehn Jahren haben wir uns zusammengeschlossen, um die Integration in Ravensburg und Umgebung zu fördern.
Heute ist TAVIR nicht nur eine Institution, welche die Fach- und Koordinierungsstelle für das Bundesprogramm "Demokratie leben!" der Städte Ravensburg und Weingarten ausführt, sondern auch ein wichtiger Ansprechpartner für interkulturelles Zusammenleben und Vielfalt in der Region.

Dieses 10jährige Bestehen haben wir gestern, zusammen mit unseren Gästen, im Bärengarten gefeiert.

Neben einem Rückblick auf die Projekte der letzten Jahre, einem herzlichen Grußwort des Bürgermeisters Simon Blümcke und der Ansprache des Ministers für Soziales und Integration Manne Lucha, wurde der Abend mit einem interessanten Vortrag über "Demokratie und Islam" von Professor Mathias Rohe abgerundet.
Ein herzliches Dankeschön an all unsere Gäste, der Band Thomas Lutz' JazzX und Derek Schuh für seine tollen Fotos, auf die wir schon gespannt sind!


Die neue Broschüre der Bundesregierung zum Thema Demografie ist erschienen.
Am Beispiel der Stadt Ravensburg wird der Bereich Integration anhand der Willkommensmaterialien dargestellt.

https://m.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2017/03/2017-03-30-demografiestrategie-ravensburg.html


Vielen Dank für einen sehr informativen, als auch emotionalen Abend!

 

Rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger und ehrenamtlich Engagierte hörten mit großer Aufmerksamkeit dem Referenten Wahid Akbarzada zu, welcher durch seine eigene Lebensgeschichte und seine persönlichen Erfahrungen nicht nur einen Einblick in die Beweggründe der Flucht vieler seiner Landsleute ermöglichte, sondern auch auch einen Perspektivwechsel für alle Anwesenden.
Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projektes „Wi_Ra - Förderung der Willkommenskultur in Ravensburg“ unter der Leitung von Gülcin Bayraktar statt, die sich bei den Gästen für die zahlreiche Teilnahme trotz des guten Wetters bedankte.


Gambia Forum

AK Asyl Ravensburg-Weingarten und Amnesty International organisierten am 10.12.2016, ab 18 Uhr, mit Unterstützung der Stadtverwaltung Ravensburg in den Räumlichkeiten des TAVIR einen Vortrag zur aktuellen Situation in Gambia.

Dem geflüchteten Journalisten Bubacarr Komma hörten knapp 35 Interessierte zu. Mit Kostproben der gambischen Küche und rhythmischen Trommelklängen Geflüchteter wurde der informative Abend abgerundet.


Workshop „Interkulturelle Kompetenz - Umgang mit Vielfalt“
Ohne die freiwillige Unterstützung und das Engagement vieler Bürger wäre das Ankommen von vielen
zugewanderten Menschen der letzten Monate und wird die kommende Zeit der Integration in der Kommune nicht
zu bewältigen (sein).  Daneben kann dieser wertvolle Einsatz für unser Gemeinwesen auch konkrete
Herausforderungen mit sich bringen, da gerade im interkulturellen Kontext kulturelle Unterschiede und
Kommunikationsprobleme leicht zu Missverständnissen im Alltag führen können.
Mit dem WORKSHOP "Interkulturelle Kompetenz - Umgang mit kultureller Vielfalt" wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter der Leitung der Referentin und zertifizierten Trainerin Nazife Sarcan, am Freitag, 02.12.2016, ab 09:00 Uhr in unseren Räumen die Möglichkeit geboten,die kulturellen Besonderheiten bewusst wahrzunehmen und zu deuten, um dadurch mehr Sicherheit bei interkulturellen Begegnungen zu gewinnen. Auch der Umgang mit Konflikten und deren Vermeidungsmöglichkeiten wurden thematisiert. Inhaltlich setzte sich das Training aus einem interaktiven Vortrag, Simulationsübungen, Einzel- und Gruppenarbeit, praktischen Beispielen und der Besprechung von Fragestellungen aus dem Teilnehmerkreis zusammen.
 
Eine Veranstaltung im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Ravensburg.